Heute schon ein Vogelnest gebaut?

Vogelnest im Sachunterricht der Grundschule bauenMit Schülern ein Vogelnest zu bauen, ist für alle in der Grundschule etwas Außergewöhnliches. Es bietet sich in jeder Klassenstufe an und kann auch schon mit Erstklässlern gebaut werden. Ich startete den Versuch in der Jahrgangsmischung 1/2. Zum Anfang schauten wir den Film Vogelnest an mit dem Auftrag: Welche Vögel hast du im Film gesehen? Wie sehen Vogelnester aus? Kannst du dir denken, welche Funktion sie haben?

Film Vogelnest anschauen

Der Bauprozess an sich erfordert viel Platz und Ordnung. Wir bauten ein Amselnest. Ich verteilte das Material und die Schüler mussten meinen Anweisungen genau folgen. Das Material habe ich schon im Voraus gesammelt. Man kann den Schülern aber auch über das Wochenende den Sammelauftrag geben.

Schrittfolge:

  1. Wir legen die Unterlage vor uns hin und stellen die Plastikschüssel darauf.
  2. Kleine Äste und Zweige legen wir nun so verflochten und geschichtet wie möglich in die Schüssel.
  3. Nun legen wir kleine Halme und etwas Moos darüber.
  4. Jetzt drücken wir mit aller Kraft eine Mulde hinein, wie sie das Amselweibchen mit ihrer Brust formt, während sie nach hinten mit den Beinen strampelt.
  5. Wir pressen das Nest noch einmal schön zusammen.
  6. Nun ziehen wir auf die eine Hand einen Handschuh über und halten ihn kurz unter Wasser. Dann nehmen wir etwas Erde und drücken sie auf die Innenseite des Nestes um den Halt zu sichern.
  7. Für das weiche Polster legen wir zum Schluss Federn und Halme darüber.

Für die Dekoration ließ ich die Schüler noch Amseleier drauflegen. Nach zwei Tagen konnten wir die Schüssel entfernen und das Nest hielt!
Im Nachhinein konnten die Schüler noch das Aufgabenblatt zu den unterschiedlichen Amselnestern ausfüllen. Für die ganze Einheit plante ich 2 Unterrichtsstunden ein.

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren!

Herzlichst
Anna Urakov

Download: Arbeitsblatt Amselnest bauen (1.2 MiB)

3 Gedanken zu “Heute schon ein Vogelnest gebaut?

Dieser Blog wird moderiert. Deshalb kann es am Abend und an den Wochenenden zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Kommentaren kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.