Unsere AutorInnen

Name: Bärbel Hilgenkamp

E-Mail: Bärbel Hilgenkamp

Berufliche Tätigkeit: Ich leite eine dreizügige Grundschule in einer ländlichen Gemeinde im Kreis Gütersloh.
Die Schulleitung macht mir Spaß, aber noch mehr Spaß macht mir die Arbeit mit den Kindern. Daher freue ich mich auch sehr darüber, dass ich in diesem Schuljahr wieder einmal die Klassenleitung für ein erstes Schuljahr übernehme. Bei uns an der Schule wird viel im Team gearbeitet. Das ist wirklich toll und entlastet bei den vielfältigen Vorbereitungen. Das Schreibenlernen und der Rechtschreibunterricht sind im Fach Deutsch seit Jahren meine besonderen Schwerpunkte. Die Herausforderung, die Lernangebote für die Kinder passgenau auf ihre Lernentwicklungsphasen abzustimmen, um jedem Kind optimale Lernfortschritte zu ermöglichen, reizt mich, seit ich im Schuldienst bin. Meine Erfahrungen habe ich bei der Entwicklung des ZEBRA – Lehrwerks als Autorin mit einbringen können. Klar, dass wir an unserer Schule auch mit ZEBRA arbeiten. Unsere Erfahrungen nutze ich dann wieder für Fortbildungsveranstaltungen.

Was mir Spaß macht: Privat steht bei mir Zeit mit der Familie an erster Stelle. Die verbringe ich mit meinem Mann gerne in Hamburg bei unseren Kindern. Es ist schon ganz praktisch, dass es sowohl unsere Tochter (der Liebe wegen) und dann auch unseren Sohn in unsere absolute Lieblingsstadt verschlagen hat. Inzwischen gibt es da auch „den liebsten Jungen der ganzen Welt“, unseren Enkel, der mich übrigens „Nonna“ nennt. Das verrät ein bisschen über das Lebensgefühl, das ich privat so schätze: Pasta und Gelato, viel Herzlichkeit und entspanntes Chaos, Sonne und Meer und Dolce far niente.


Name: Andreas Körnich

E-Mail: Andreas Körnich

Berufliche Tätigkeit: Nachdem ich 10 Jahre lang eine einzügige Grund- und Förderschule in freier Trägerschaft in der Nähe von Karlsruhe geleitet habe, habe ich mit meiner Familie im Juli 2012 meine Koffer gepackt und bin nach Zwickau in Sachsen umgezogen. Dort leite ich eine zweizügige Grundschule mit LRS-Klassen in Wilkau-Haßlau. Die Begegnung und Arbeit mit den Kindern in meiner Grundschule macht mir sehr viel Freude. Jedes Kind auf seinem Lern- und Lebensweg ein Stück zu begleiten, ist eine spannende Aufgabe, die ich mit meinem Team gerne leisten möchte. Gerade die Kinder mit Teilleistungsschwächen oder sonderpädagogischen Förderbedarf fordern mich sehr heraus, bereichern aber zugleich auch meinen Alltag. Ich liebe aktuelle und klassische Kinderliteratur. Besonders gerne schreibe ich mit Kindern Geschichten und Gedichte.
Meine Erfahrungen in der Förderung aller Kinder durch Lernstrategien konnte ich von der ersten Konzeption bis zum fertigen ZEBRA-Lehrwerk als Autor einbringen. ZEBRA-Fortbildungen in Deutschland und Österreich bereiten mir sehr viel Freude.

Was mir Spaß macht: Privat bin ich seit vielen Jahren glücklich verheiratet. Meine Frau und ich haben 5 Kinder, die uns sehr viel Freude machen. Wir leben in Zwickau, wo wir uns als Familie sehr wohl und heimisch fühlen. Gemeinsam können wir hier viel unternehmen und Zeit verbringen. Wenn die Zeit es zulässt, dann lese ich gerne – vor allem gute Kinderliteratur. Ansonsten hält uns der Alltag als Großfamilie stets auf Trab.


Theresa Weber

Name: Theresa Weber

E-Mail: Theresa Weber

Berufliche Tätigkeit: Ich bin stellvertretende Schulleiterin einer dreizügigen Grundschule im Wetteraukreis und Klassenlehrerin der Zebraklasse (1. Schuljahr). Für mich sind die verschiedenen Bereiche meiner schulischen Arbeit ein bisschen wie die vielen verschiedenen Streifen beim Zebra: Vordergründing einfach nur schwarz und weiß, aber, wenn man genau hinschaut sieht man: Kein Mensch gleicht dem anderen. Jedes Kind ist anders, auch alle Kollegen sind unterschiedlich. Aber nur alle zusammen ergeben wir ein harmonisches Gesamtbild.
Seit dem laufenden Schuljahr gehört zu meinen Aufgaben übrigens auch die Betreuung eines fast echten Zebras: Franz! Dazu kommen dann noch die Aufgaben im SL-Team, in dem meine Chefin und ich zum Glück im Gleichschritt in dieselbe Richtung traben.

Was mir Spaß macht: Privat bin ich sozusagen ein Herdentier: Meine Familie und meine Freunde spielen eine große Rolle in meinem Leben. Mein Partner und ich sind immer auf den Beinen: Egal, ob beim Laufsport, Tanzen, oder ich als Trainerin in verschiedenen Turnvereinen bei Yoga und Fitness. Außerdem bin ich leidenschaftliche Babysitterin für das Zebrafohlen in unserer Familie: Meine kleine Nichte, die wiederum auch schon mit Begeisterung auf Franz aufgepasst hat.Mit ihr teile ich die Freude an unserem gemeinsamen Lieblingsland Spanien: Dort tankt unsere komplette Familienherde in einem kleinen Reihenhaus regelmäßig Kraft für neue Abenteuer. Und wenn ich zuhause ausnahmsweise mal gar nicht in die Hufe kommen mag, dann gönne ich mir ein gutes Buch – gerne auch digital, auf dem Kindle.


Julia_Zieris

Name: Julia Zieris

E-Mail: Julia Zieris

Berufliche Tätigkeit: Als abgeordnete Lehrerin arbeite ich im Fach Deutsch an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten und begleite dort angehende Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen auf dem ersten Abschnitt ihres Wegs in die Schule. Sowohl bei der Arbeit in den Seminaren als auch bei der schulpraktischen Ausbildung, die ein Herzstück unserer Lehramtsstudiengänge ist, staune ich immer wieder darüber, wie viel Kinder und Jugendliche über die Schulzeit hinweg über Sprache lernen: Am Anfang der Grundschulzeit stellt ein einzelner Buchstabe eine Herausforderung dar und am Ende der weiterführende Schule steht ein ausgefeilter, mehrseitiger Text. Und überall dort steckt „Sprache“ drin und fasziniert mich.

Was mir Spaß macht: In meiner Freizeit bin ich gerne im Wald unterwegs, oft zu Fuß und manchmal zu Pferd. Außerdem lese ich gerne und backe eine Menge Kekse und Kuchen, zumindest wenn Zeit übrig bleibt.


Anna Froehlich

Name: Anna Fröhlich

E-Mail: Anna Fröhlich

Berufliche Tätigkeit: Ich bin stellvertretende Schulleiterin an einer dreizügigen Grundschule in Solingen. Ursprünglich komme ich aus der Jahrgangsmischung, die alle vier Schuljahre in ihren Lerngruppen vereint hat. Dies bringt viel Spannung und Spaß in den Tag. Das gegenseitige Vertrauen, die Akzeptanz der Altersunterschiede und das respektvolle Miteinander lassen mich immer wieder staunen. Die Herausforderung allen Kindern gerecht zu werden, versuche ich auch an meiner neuen Schule mit Tages-, Wochen– und Monatsplänen zu verwirklichen und passgerechte Aufgaben für Jeden zu finden.
Als Referentin für ZEBRA habe ich viele praktische Beispiele und Anregungen aus der Praxis im Gepäck. Zudem bin ich Moderatorin im Kompetenzteam der Bergischen Region und freue mich immer wieder, mich mit begeisterten Kollegien auf neue Wege zu begeben. Momentan befinde ich mich in Elternzeit. Unser Sohn ist ein wahres Geschenk und wir sind jeden Tag aufs Neue verzaubert.

Was mir Spaß macht: In meiner Freizeit findet man mich draußen joggend im Wald oder auf dem Feld. Diverse Läufe, darunter zwei Halbmarathonläufe und ein Marathon, kann ich schon verzeichnen. 😉 Ich bekomme heute noch eine Gänsehaut, wenn ich an die vielen tollen Eindrücke während des Laufens zurückdenke.


Carolin Gerdom

Name: Carolin Gerdom

E-Mail: Carolin Gerdom

Berufliche Tätigkeit: Ich bin Klassenlehrerin einer 1./ 2. Klasse. Der jahrgangsgemischte Unterricht ist voller großartiger Lernmöglichkeiten für jedes einzelne Kind. Zudem habe ich das große Glück an einer Berliner Kiezschule zu arbeiten. Hier treffen sich viele Kinder mit unterschiedlichem kulturellen und sprachlichen Hintergrund. Deutsch als Zweitsprache war bereits im Studium mein Schwerpunkt und auch in der heutigen Unterrichtspraxis richte ich immer wieder gezielt den Fokus auf das Mündliche Sprachhandeln. Besonders die theaterpädagogische Arbeit und das Spielen mit der gesprochenen Sprache finden immer wieder das Interesse der Kinder. In unserer Schule arbeite ich in einem Team, das soziale Projekte entwickelt und umsetzt. Ausschlaggebend ist hierbei die Emanzipation aller Schüler, die aktiv ihre direkte Schulwelt mitverändern und weiterentwickeln. Die Förderung sozialer Kompetenzen spielt hier eine große Rolle, um ein friedliches und respektvolles Miteinander an der Schule zu ermöglichen. Meine Erfahrungen fließen natürlich auch in meine Fortbildungsveranstaltungen mit ein.

Was mir Spaß macht: Am liebsten verbringe ich Zeit mit meiner Familie. Meine Tochter ist nun schon drei Jahre alt und es wird täglich lustiger und spannender mit ihr! Während ich in der Schule bei meinen Schulkindern und Franz bin, besucht meine Tochter einen Elterninitiativkinderladen. Ich finde es sehr schön an der Gestaltung des Kindergartenlebens beteiligt zu sein. Berlin ist nun schon seit einigen Jahren meine Stadt, in der ich viel unterwegs bin: Joggen im Park, Nachmittage auf dem Spielplatz und Freunde treffen. In den Ferien reise ich gerne, nah oder fern, ist mir ganz egal. Besuche bei meiner Familie auf dem Land dürfen dann auch nicht fehlen. Das genieße ich sehr!



Steffi_3

Name: Stefanie Welzel

E-Mail: Stefanie Welzel
 
Berufliche Tätigkeit: Seit 2009 bin ich Lehrerin an der Dionysiusschule in Essen. Seit Beginn meiner Lehrtätigkeit arbeite ich ebenso in der Lehrerfortbildung Düsseldorf. Mein Schwerpunkt in Schule und Fortbildung sind der Einsatz von Medien in allen Fächern immer dann, wenn es sinnvoll ist. Dazu arbeiten wir mit der Lernplattform Moodle, die uns die Möglichkeit bietet, in geschlossenen Räumen mit Eltern und Kindern zu kommunizieren, gute Lernprodukte zu präsentieren, Übungsmaterialien bereit zu stellen und sich zu organisieren. Über die Jahre hinweg testen und setzen wir viele unterschiedliche Medien ein: das interaktive Whiteboard ist fester Bestandteil des Unterrichts häufig für gemeinsame Phasen als auch seit über zwei Jahren die Arbeit mit den Tablets. Das Interessante hieran sind nicht für mich nicht die Übungs- und Lernapps, sondern die Werkzeuge, die mir quasi ein „weiße Fläche“ liefern, auf dem die Kinder selbst aktiv werden müssen- mit Videos, Fotos oder Audios. In jedem Fach finden die Tablets als Werkzeug eine Anwendung – so auch im Deutschunterricht. Obwohl ich als ausgebildete Mathematikerin mehr Background zur Mathematikdidaktik besitze, versuche ich auch in Deutsch der Vielfältigkeit der Ansprüche an den Deutschunterricht gerecht zu werden und auch mit den Tablets neue Wege zu gehen.

Was mir Spaß macht: Kreativ sein – beim Nähen von Accessoires, kleinen schönen Dinge und mittlerweile auch der ersten eigenen Kleidungsstücke, bei der Arbeit mit meinem Schneideplotter. Genauso aber auch Sport treiben und die Kopf frei bekommen beim Eiskunstlaufen, Reiten, Inlinern oder jegliche andere Fitnessaktivität
Mit meinem Freund in die Natur gehen und einiges dort schaffen.


S_Hohnecker_bearbeitet

Name: Sonja Senst

E-Mail: Sonja Senst

Berufliche Tätigkeit: Ich habe Grund- und Werkrealschullehramt studiert und ein Diplom in „Interkultureller Kompetenz“. Während meines Studiums war ich in der Erwachsenenarbeit tätig und führte mehrere Integrationskurse sowie Deutschsprachkurse durch.
Seit Beendigung meines Referendariats unterrichte ich an einer Grundschule in der Nähe von Karlsruhe. Mit viel Begeisterung unterrichte ich dort momentan eine zweite und vierte Zebra-Grundschulklasse in Deutsch. Dabei liegt es mir am Herzen, jedem Schüler auf seinem Leistungsstand zu begegnen und ihn zu fördern. Wochenplanarbeit, regelmäßige Diagnostik und wechselseitiges Feedback sind feste Bestandteile meines Unterrichts. Besonders viel Freude bereitet mir außerdem das Vorlesen lustiger Kinderbücher.
Nebenbei bin ich Referentin für Zebra und gebe dabei gerne erprobte Praxistipps weiter. Vielleicht lernt man sich ja einmal auf einer Fortbildung kennen?

Was mir Spaß macht: In meiner Freizeit treffe ich oft Freunde auf Kaffee und Kuchen, koche mit Leidenschaft Spaghetti Bolognese und mache als Ausgleich Zirkeltraining. Außerdem unternehme ich gern Wochenendtrips mit meinem Freund. Neben dem Bloggen bin ich aktive Pinterest- und Instagram-Userin und lese zu jeder Tageszeit gerne News online.


Name: Friederike Ablang

E-Mail: Friederike Ablang

Berufliche Tätigkeit: Ich zeichne. Um Geld zu verdienen, um zu leben, um mich zu erinnern, um glücklich zu sein.
Ich habe in England Kunstgrundlagen und Fotografie und an der Kunsthochschule Berlin Weißensee Kommunikations-Design studiert. Seit 2004 arbeite ich als Illustratorin und möchte nichts anderes mehr sein. Bleistift und Tusche, Feder und Farbe sind meine täglichen und heiß geliebten Begleiter.
Vor einigen Jahren habe ich Franz einen Körper und ein Gesicht gegeben – und natürlich seine Mütze! Wir kennen uns inzwischen ziemlich gut, so oft habe ich ihn schon gezeichnet.

Was mir Spaß macht: Mit meiner Familie lebe ich in Berlin und liebe es, im Hof des Neuen Museums zu sitzen und den Schatten dabei zuzusehen wie sie länger werden, meinen Kindern vorzulesen, Filme auf Mandarin und Japanisch zu sehen, Kleckerburgen zu bauen und Tunnel in den Sandkasten. Meine Kinder und ich teilen die Leidenschaft fürs Schaukeln. Was ich sonst noch so tue? Ich zeichne.


Bea_Schlebbe

Name: Bea Schlebbe

E-Mail: Bea Schlebbe

Berufliche Tätigkeit: Ich bin Lehrerin an einer Grundschule im Kreis Gütersloh und habe in diesem Schuljahr wieder eine erste Klasse übernommen. Die sehr unterschiedlichen Voraussetzungen, die die Kinder am ersten Schultag in ihrer Schultüte mitbringen, finde ich spannend und ich freue mich darauf, jedes Kind auf seinem individuellen Lernweg zu begleiten.
Ich kenne das ZEBRA Lehrwerk seit meiner Ausbildung und habe in allen vier Jahrgängen damit gearbeitet. Besonders schätze ich am ZEBRA Konzept, dass es mir einen Rahmen bietet, in dem ich meinen Unterricht nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder ausrichten kann. An meinen Erfahrungen, die ich mit dieser Klasse und ZEBRA sammeln werde, möchte ich auch andere teilhaben lassen. Zu lesen hier im ZEBRA Fanclub!

Was mir Spaß macht: In meiner Freizeit sind mir meine Familie und meine Freunde am wichtigsten. Neben der Schule sind das Lesen und die Musik meine Leidenschaft. Gerne besuche ich gemeinsam mit meinem Mann Rock-Konzerte oder genieße meine Lieblingsmusik zuhause.


sarah_wessel

Name: Sarah Neitemeier

E-Mail: Sarah Neitemeier

Berufliche Tätigkeit: Ich unterrichte im Team mit Frau Schlebbe, die meine Ausbildungslehrerin und Ausbildungsbeauftragte unserer Schule ist, Deutsch in Klasse 1. Für mich persönlich sehe ich dies als großes Glück an: So kann ich von ihren Erfahrungen als Lehrerin auch mit dem ZEBRA-Konzept profitieren und habe die einmalige Möglichkeit, an einem Projekt zur Schreibentwicklung mitzuwirken. Besonders gespannt bin ich auf die wissenschaftlichen Rückmeldungen zur begleitenden Diagnose der Schreibentwicklung unserer Kinder. Hier im Blog Einblicke in unseren Unterricht zu geben, wird bestimmt viel Spaß machen.

Was mir Spaß macht: Wenn ich mich nicht den schulischen Dingen widme, lese ich gerne – bevorzugt spannende Krimis und Thriller. Auch die Musik spielt in meiner Freizeit eine große Rolle. Als aktive Musikerin wirke ich mit meiner Querflöte im Blasorchester meines Heimatortes mit und kümmere mich auch um die Ausbildung unseres Nachwuchses. Ansonsten sind mein Mann, unsere Familien und unser Freundeskreis ganz wichtig. Mit ihnen zusammen kann ich den Alltag auch mal vergessen und die Seele baumeln lassen.


Name: Brigitte Sandloff

E-Mail: Brigitte Sandloff

Berufliche Tätigkeit: Ich bin ausgebildete Vorklassenleiterin seit 1981 und habe drei Jahre in der Eingangsstufe (Klasse 0 und 1) gearbeitet. Zurzeit arbeite ich als Erzieherin in einer Grundschule am Stadtrand von Berlin. Dort bin ich überwiegend in der Schulanfangsphase (Klasse 1 u.2) tätig und gleichzeitig die Verantwortliche für den Bereich des Überganges Kita-Schule. Ehrenamtlich arbeite ich im Feriencamp der Deutschen Krebshilfe.

Was mir Spaß macht: Als Tochter eines Künstlerhaushaltes gefällt mir alles, was mit Tanz und Theater zu tun hat. Gerne arbeite ich als Tanzpädagogin (mein zweiter Beruf) mit Kindern. Zur Entspannung gehe ich schwimmen, walke durch den Park, treffe mich mit Freunden und Kolleginnen. Im Urlaub bin ich gerne in den Bergen und am Wasser.


Christiane_Moeller

Name: Christiane Möller

Berufliche Tätigkeit: Seit 1998 bin ich Lehrerin an der Rudolf-Bracht-Grundschule Mastholte und habe bisher oft in Eingangsklassen unterrichtet. Besonders die Fortschritte im Schreiben- und Lesenlernen, die ich bei Erstklässlern täglich beobachte, sind immer wieder spannend für mich. Es macht mir große Freude, passgenaue Übungen und Spiele zu finden oder herzustellen und die Kinder so auf ihrem Lernweg zu begleiten. Hierbei bietet mir das ZEBRA-Lehrwerk, mit dem ich bisher in allen vier Jahrgängen gerne gearbeitet habe, einen großen Fundus an Methoden, Ideen und Materialien. Da mir auch der Sachunterricht als mein drittes studiertes Fach sowie das fächerübergreifende Arbeiten sehr am Herzen liegen, erweitere ich unser Konzept des Schreiben- und Lesenlernens gerne um thematisch passendes Wort- und Übungsmaterial. Wie erfolgreich das an unserer Schule umgesetzte Konzept des Schreiben- und Rechtschreibenlernens sowohl für leistungsstärkere als auch für leistungsschwächere Schüler ist, wird ab diesem Schuljahr durch eine Studie der Universität Weingarten untersucht, an der ich mit meiner jetzigen ersten Klasse über vier Jahre teilnehme. Ich freue mich schon auf neue Erkenntnisse.

Was mir Spaß macht: Mich kreativ mit Einrichtung und Dekoration rund um Haus und Garten betätigen
Öfter gemütlich frühstücken und Kaffee trinken mit Freunden und der Familie (Ohne Kaffee geht gar nichts!)
Lesen, aber nur lustige Bücher!
Lieblingsinseln: Langeoog, Madeira, Jersey
Essen, am liebsten Salate und leckere Nachspeisen
Ruhe finden beim Stricken


Dieser Blog wird moderiert. Deshalb kann es am Abend und an den Wochenenden zu Verzögerungen bei der Veröffentlichung von Kommentaren kommen.