eyJpZF9maWVsZCI6IklEIiwiX19kZWZhdWx0c19zZXQiOnRydWV9

////Dreh für die Zebra-Software – (Fast) wie die großen Filmstars

Dreh für die Zebra-Software – (Fast) wie die großen Filmstars

Von | 2018-06-01T20:20:13+00:00 18. November 2011|Zebra digital, Zebra fürs Whiteboard|2 Kommentare

Zebrafanclub proudly presents:

 

 

 

Sprechen – Hören – Schwingen – Der Film ab heute im Kino!

Wie entstand dieser Film – wollen Sie ein wenig hinter die Kulissen schauen?

Er wurde für die Überarbeitung der Lernsoftware zum Buchstabenheft als Demonstrationsfilmchen zur grundlegenden Freschstrategie Sprechen – Hören – Schwingen gedreht. Die Grundlagen sind den hier Lesenden sicher bekannt. Ziel ist, durch eine rhythmische Bewegung des Körpers das Erlernen der Wortsegmentierung in Silben zu unterstützen. Dabei spricht das Kind ein Wort in Silben, bewegt sich bei jeder Silbe seitwärts in Schreibrichtung und führt mit dem Arm einen halbkreisförmigen Schwung aus. Das ist einfacher gesagt als getan!

Hauptdarsteller für den Dreh sind Polly und Oto und natürlich Franz, das Zebra.

 

Für alle, außer für Profi Franz, war es das erste Mal, dass sie bei so einem Dreh mitmachten und da kam schon mal leichte Nervosität bei unseren Schauspielern auf. Es war superheiß im Studio und das Ganze wurde dadurch erschwert, dass Franz erst später am Computer in das Video eingefügt werden sollte. Oto und Polly mussten sich also vorstellen, vor bzw. neben ihnen stehe Franz und ihn anschauen. Um einen Anhaltspunkt zu haben, wurde unsere Redakteurin kurzerhand zum Zebra erklärt und führte dessen Bewegungen aus.

Das Drehbuch

Unser „hochwissenschaftliches“ Drehbuch enthielt alle Einstellungen als Skizzen, deren Qualität das Herz jedes Kunsterziehers in ungeahnte Höhen hüpfen lassen würde und war in zwei Teile gesplittet. Der erste zeigt Franz und Kind nebeneinander stehend, Franz spricht das Wort in Silben und führt die Schwingbewegung vor. Das Kind macht es ihm nach. Im zweiten Teil sitzt das Kind am Tisch und schreibt das Wort mithilfe der Zebra-Schreibtabelle.

Drehbuch

Der Dreh

Bei unserem Dreh wurde erst eine Einstellung mit Oto gedreht und dann mit Polly. Beide hatten kleine Anfangsschwierigkeiten, aber nach ein paar Trockenübungen hatten sie die Choreographie aus Sprechen, ins-Leere-Schauen und Schwungbewegung drauf.

Jetzt wurde gefilmt, was das Zeug hielt. Der Kameramann versuchte, die besten Einstellungen einzufangen und die zwei waren mit viel Geduld dabei. Teil eins war in weniger als einer Stunde im Kasten. Nach einer kleinen Kekspause ging es weiter mit Teil 2 – der Schreibtabelle. Unser Kameramann gab, ebenso wie die Hauptdarsteller, alles.

 

Übrigens: Das Wort des Tages war ‚Sofa‘. Nach dem Schreiben mit der Schreibtabelle hatte sich auf dem Boden ein kleiner Berg mit Sofa-beschriebenen Blättern angehäuft. Sofa, Sofa, Sofa.

Zusätzlich zu dem Blätterberg hatte sich nach gut zwei Stunden auch eine Menge Material angesammelt, was erst noch geschnitten und tontechnisch überarbeitet werden musste. Und die schwerste Entscheidung – wird Oto oder Polly der Hauptdarsteller? Die beiden haben ihre Sache so toll gemacht! Aus technischen Gründen entschieden wir uns für Oto. Unsere Multimedia-Agentur brachte Franz das Schwingen bei, arbeitete ihn in das gefilmte Material ein und legte den Sound darüber. Das fertige Werk können Sie sich nun hier bzw. auf der Zebra-Software zum Buchstabenheft anschauen und wir hoffen, dass es Ihren Kindern beim Sprechen – Hören – Schwingen hilft.

Danke!
3 Leser haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Klicke auf's Herz und sag Danke.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen