eyJpZF9maWVsZCI6IklEIiwiX19kZWZhdWx0c19zZXQiOnRydWV9

Start
  • kreative Unterrichtsideen für alle Zebra-Fans, Umsteiger und Neueinsteiger
  • originelle Zusatzmaterialien für einen individuellen, facettenreichen und multimedialen Deutschunterricht
  • Zebra entdecken —  informieren, fragen, losgaloppieren

Willkommen im Zebrafanclub – Der digitale Service zu eurem Lehrwerk

Laut-Buchstaben-Zuordnung im DaZ-Unterricht: Ein Klett-Buch mit Franz und Sonja selbst gemacht

Ich habe sie schon öfter auf Instagram und Pinterest gesehen: Bücher/Hefte mit Klettpunkten zum spielerischen Üben von Zuordnungen. Das musste ich selbst ausprobieren! Gesagt, getan. Für meine Schüler ist die Laut-Buchstaben-Zuordnung der vereinfachten Lauttabelle der Zebra DaZ-Materialien immer noch schwierig. Also suchte ich nach einer Möglichkeit, diese Zuordnung spielerisch und selbsterklärend zu vermitteln.

Ein Rap zur vereinfachten Lauttabelle des Zebra DaZ-Heftes A

Das Zebra DaZ-Heft A hat eine vereinfachte Lauttabelle, die z.T. mit anderen Begriffen besetzt ist als die Lauttabelle zum Zebra Buchstabenheft, zum Beispiel Z wie Zitrone (statt Zaun) oder B wie Ball (statt Baum). Den tollen Rap dazu kennt ihr ja schon. Nun haben wir noch eine schöne Vorweihnachtsüberraschung parat und stellen im Dezember die Anlautbilder der vereinfachten Lauttabelle zum kostenlosen Download für den eigenen Unterrichtsgebrauch zur Verfügung.

Ein Hörtext zum Thema: Woher kommt eigentlich der Adventskranz?

Die Adventszeit hat begonnen. Bis Weihnachten zünden wir vier Kerzen am Adventskranz an. Doch woher kommt dieser Brauch? Wer hat ihn erfunden? Ein Hörtext mit den passenden Arbeitsblättern bringt für euch und eure Kinder Licht ins Dunkel.

Sichere Rechtschreibung – garantiert mit Zebra?

Warum gibt es denn eigentlich so viel Diskussion um die Rechtschreibung? Psychologen um Prof. Dr. Una Röhr-Sendlmeier von der Universität Bonn haben in einer groß angelegten Studie herausgefunden: Die Fibel ist überlegen – alle anderen Methoden führen zu schwachen Rechtschreibern. Stimmt das? Zebra-Autor Andreas Körnich nimmt Stellung.

Zusätzliches Lesematerial: Eine Lesespurgeschichte zu Kapitel 1 des Zebra Lesebuches 1

„Hoppla, was steht denn da?“, fragt sich so manches Kind beim Lesen. Ja, das ist eine Kunst, die nicht jeder gleich leicht erlernt. Trotzdem möchte natürlich jeder Schüler gut lesen können. Wem es nicht so leicht fällt, der muss entsprechend viel üben. Und das macht nicht immer Spaß, leider! Jeder Lese-Didaktiker macht sich Gedanken: Wie können wir die Schüler zum Lesen verführen, die eben nicht immer leicht und gerne und freiwillig lesen? Können Lesespurgeschichten motivieren? Was meint ihr? Schaut mal rein in unser neues zusätzliches Leseangebot zum Zebra 1 Lesebuch.

Achtsamkeit – Übungen für den Schulalltag (Teil 1)

In unserer Beitragsreihe zum Thema Achtsamkeit im Schulalltag stelle ich euch heute die ersten drei Übungen vor: die Igelball-Massage, das „Ohren spitzen“ und die Klangkugel. Damit ihr die Übungen immer wieder einsetzen könnt, gibt es sie als praktische Karteikarten zum kostenlosen Download und Sammeln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen